p.t.t. red
stefan micheel, hs winkler
„die reise zum mittelpunkt der erde“


Presseinformation | zurück


 

Presseinformation

p.t.t. red
stefan micheel, hs winkler
„die reise zum mittelpunkt der erde“

Das Berliner Künstlerduo mit dem ungewöhnlichen Namen p.t.t. red (paint the town red), Stefan Micheel (geb. 1955) und Hs. Winkler (geb. 1955), ist seit den achziger Jahren bekannt für Aktionen, die innerhalb und ausserhalb des Kunstbetriebs, teils offiziell, teils im Verborgenen, stattfinden und meistens temporären/vergänglichen Charakter besitzen. So führten die beiden Künstler 1989 eine Expedition zur Zugspitze durch, wo sie den Gipfel abtrugen, nach Berlin brachten und in ihrem Atelier mittels eines Betonmischers verkleinerten („der berg und die machine“). Im Berchtesgadener Nationalpark verkleideten sie sich 1993 als Braunbären (die seit 1910 als ausgerottet gelten!) und lösten damit ein Medienspektakel voller Missverständnisse aus.
Eine subversive Aktion führten die beiden Künstler während ihres Aufenthaltes als Stipendiaten des P.S. 1 Studio Programms in New York durch. In der Nacht des 25.6. 1996 manipulierten sie in einer gewagten Aktion die Beleuchtung der Freiheitsstatue, die daraufhin für einige Stunden in gleissendem Rot erstrahlte.

Im Kunstverein Neuhausen präsentiert p.t.t. red Dokumente einer bisher nicht gezeigten Aktion, einer „reise zum mittelpunkt der erde“. Das Projekt führte p.t.t. red zu den Schauplätzen des gleichnamigen Romans von Jules Verne. Die erste Expedition wurde im April 1991 zum Stromboli gestartet.. Vor Ort wurde ein ca. 40 cm grosses Bleilot über dem Strombolikrater in Stellung gebracht. Es drang in den Krater ein und begann seine imaginäre Reise zum Mittelpunkt der Erde. Drei Jahre später am 8. Juli 1994 setzte p.t.t. red die Projektreise in Island, im Eisvulkan Snäfellsjökull fort. Vergraben im Gletscher und bestückt mit einer Auswahl von Baum-und Pflanzensamen aus der Umgebung des Stromboli, treibt das Bleilot im Gletscher zum Mittelpunkt der Erde vor.

Die Ausstellung „die reise zum mittelpunkt der erde“ wird am Freitag, 7. April 2000, 19.00 Uhr eröffnet.
Im Anschluss an die Vernissage findet um 20.00 Uhr von p.t.t. red ein Vortrag zu ausgewählten Projekten statt.

Ausstellungsdauer: 9. April - 30. April 2000


nach oben | zurück